Erodieren Funkenerosives Bearbeiten (EDM) für leitfähige Materialien

Höchste Formgenauigkeit und Oberflächengüte

Beim Drahterodieren können auf unseren Maschinen Werkstücke von bis zu 500 mm x 350 mm x 420 mm (max. 800 kg) bearbeitet werden. Beim Senkerodieren erreichen wir die folgenden Maße: 250 mm x 350 mm x 300 mm (max. 300 kg).

Drahterodieren

Das Drahterodieren eignet sich vor allem für komplexe Geometrien und filigrane Werkstücke. Jegliche Geometrien inkl. Verzahnung, Durchbrüche und Außenkonturen in allen metallischen Werkstoffen inkl. Leicht- und Hartmetall, weichen und gehärteten Werkstoffen, sind möglich.

max. Maße: 500 mm x 350 mm x 420 mm
max. Gewicht: 800 kg
max. Genauigkeit Maß/Form: < 0,005 mm
max. Genauigkeit Oberfläche: Rz 1 µm
Drähte: 0,25 mm bis 0,20 mm (keine Feinstdrähte)

Senkerodieren

Das Senkerodierverfahren bietet viele Vorteile im Werkzeug- und Formenbau. Insbesondere in der Sacklochbearbeitung und bei komplexen Innengeometrien. Wie beim Drahterodieren können auch hier alle metallischen Werkstoffe inkl. Leicht- und Hartmetall sowie weiche und gehärtete Werkstoffe bearbeitet werden.

max. Maße: 250 mm x 350 mm x 300 mm
max. Gewicht: 300 kg
max. Genauigkeit Maß/Form: < 0,01 mm
max. Genauigkeit Oberfläche: Rz 3 µm

Erodieren